17 July 2022

World Games | Niederlage gegen NED – wir spielen um Bronze

(JS) Wer hätte nicht erwartet, dass wir gegen den Weltmeister unterlegen würden? Das Ziel für unser Team im ersten Halbfinale heute war daher: Spaß haben, Teamgeist stärken, und stärker aus dem Spiel herausgehen, als wir hineingegangen sind. Mindestes 10 Körbe werfen und die Niederländer so ärgern, dass sie keine 30 werfen. Die Ziele sind alle erreicht. Das niederländische Team will immer hoch gewinnen, sie wollen dem Gegner zeigen, dass sie immer deutlich die Nummer eins sind. Und das gelang ihnen nicht. Vor Allem nicht zu Beginn. Erstes Viertel 7:4 für NED. Halbzeit 11:6 für NED. Das ist nicht souverän. Zugegeben: in Halbzeit 2 warfen sie etwas mehr als doppelt so viele Körbe, wie unser Team und gewannen natürlich auch verdient, aber sie ägerten sich sehr, dass sie ihre Dominanz nicht ausdrucksvoller auf den Platz bringen konnten. Wir hatten unseren Spaß. Und das ist kein Zufall, denn wir spielten „mit“. Schlimm genug, dass es diese übermächtige Mannschaft gibt, aber das ist Korfball.
Wir spielen morgen bei den World Games um die Bronzemedaille gegen Taiwan – Chinese Taipeh. Unser Ziel war das kleine Finale, da sind wir nun. Und unseren Stolz und unsere Freude lassen wir uns durch die Halbfinalniederlage gegen den Weltmeister nicht nehmen.
Heute spielten: Timon Orth (Kapitän), Steffen Heppekausen, Jana Kierdorf (im ersten Spiel nach Coronapause), Johanna Treffts, Dag-Björn Hering, Thomas Freund, Hannah Heilmann, Lea Witthaus. Eingewechselt wurden Anna Orth, Jan Robert Heming, Lucas Witthaus, Lea Sander
Jochen Schittkowski, Teammanager, BJCC Birmingham/AL, USA