15 September 2018

A-Team: noch 27 Tage bis zur EM

Die Zeit rinnt dahin: Der Countdown zur diesjährigen Europameisterschaft in Friesland/Niederlande hat längst begonnen und das Hauptevent für 2018 kommt in Riesenschritten auf uns zu. Die deutsche A-Nationalmannschaft ist „auf dem Weg“. Die Sommerpause liegt längst lange hinter uns. An diesem Wochenende sind wir im Trainingscamp in Nijmegen/Niederlande.
Das Restprogramm des A-Teams liest sich spannend. Es musste aus verschiedenen Gründen nach der Sommerpause „umgestrickt“ werden. An diesem Wochenende, außerplanmäßig, also ein Wochenende in Groesbeek, 10 km vor Nijmegen/Niederlande. Hier ist der Bundestrainer Wilco van den Bos zu Hause und konnte „auf die Schnelle“ ein Trainingscamp terminieren. Der größte Teil des Teams ist bereits gestern Abend angereist. Wir übernachten in einem Gästehaus (sind die einzigen Gäste) und können uns in aller Ruhe auf das große Ziel vorbereiten, mental und sportlich. Es ist eben von Vorteil, nicht nur am Wochenende oder zum obligatorischen Montags-Abends-Training zusammen zu kommen, sondern auch „in Ruhe“ zusammen zu sein, um Kraft zu tanken für die EM, die bekanntermaßen in Friesland/Niederlande ausgetragen wird. Soeben läuft das erste Training in der Halle Kloosterhof, in der wir auch morgen ein Testspiel gegen Noviomagum SV bestreiten. Hier waren wir beriets im Februar zu Beginn der Vorbereitung zu Gast. Begleitend runden Teamaktivitäten aller Art dieses Wochenende ab.
Am Montag, 17.9. steht in der Trainingseinheit Nr. 17 ein Testspiel gegen Adler Rauxel in der FNR-Halle, Lange Straße, Castrop-Rauxel auf dem Programm. Anwurf 20:20.
Am 1. Oktober fahren wir nach Veenendaal, 15 km westlich von Arnheim, und spielen gegen den dortigen Korfballclub SKF.
Es schließt sich ein Training am Samstag, 6.10. in Deutschland an, um dann im finalen Test gegen DSC Eindhoven am Dienstag, 9.Oktober den „Kick für die EM“ zu bekommen, zu der wir dann 3 Tage später am Freitag, 12. Oktober aufbrechen.
Unser erstes EM-Spiel am Samstag, 13. Oktober um 18:00 gegen Portugal haben wir zwar „auf dem Schirm“, aber ernsthaft beschäftigen tun wir uns heute damit noch nicht. Dafür haben wir noch zu viele Aufgaben vor uns, aber die Zeit rennt, siehe oben. Wir sind auf dem Weg und wir wollen an die guten Ergebnisse der letzten Jahre anschließen. Vor zwei Jahren, bei der letzten EM in Dordrecht/Niederlande endeten wir auf Platz 5. Diesen Platz zu wiederholen wäre schön, aber das Ziel im Team ist höher gesteckt. Diese Einschätzung muss für heute reichen. Heute in 4 Wochen spielen wir gegen Portugal. Bis dahin gibt es sicher noch viel zu berichten und zu kommentieren. Wir halten Euch informiert.