19 April 2020

WTB TK: Die Meister der Saison 2019/2020

Durch die Entwicklungen der letzten Wochen gab es in dieser Saison Entscheidungen zu treffen, die normalerweise auf sportlichem Weg gelöst werden. Das verantwortliche Gremium im WTB hat deshalb bereits am 7. April beschlossen, die Tabellenstände „einzufrieren“. Aus dieser Entscheidung ergeben sich für die Spielklassen Verbandsliga, Hobbyliga, B- F-Jugend folgende Landesmeister:
Verbandsliga: Der Meister heißt SKC 4; mit 21: 1 Punkten setzten sich die Schweriner in der dritthöchsten Spielklasse durch.
Hobbyliga: In der Liga, die in dieser Saison zusätzlich durch eine Spieltagabsage wegen der Sturmwarnung gestraft war, heißt der Meister Selm, mit 5:1 Punkten aus 3 absolvierten Spielen.
B-Jugend: Mit weißer Weste stand die B-Jugend des Schweriner KC zuletzt an der Tabellenspitze. Die Bilanz von 12:0 Punkten darf die Nachwuchsspieler vom Berg jubeln lassen.
C-Jugend: Ähnlich deutlich wie in der Spielklasse der B-Jugendlichen präsentierte sich die Tabellensituation eine Altersklasse darunter: hier hatte der KV Adler Rauxel die Nase mit 14:0 Punkten vorn.
D-Jugend: Mit nur einer Niederlage und 6 Siegen (12:2 Punkte) dominierte in der D-Jugend die D1 des Schweriner Korfball Clubs und darf sich somit D-Jugendmeister 2019/20 nennen.
E-Jugend: In der Leistungsklasse der E-Jugendlichen setzte sich die E 1 von Phoenix durch. Somit holten sich die Erkenschwicker mit 10: 2 Punkten die Meisterschaft und verwiesen die Castroper Teams auf die Plätze hinter sich. Erwähnt werden soll an dieser Stelle auch, dass Phoenix E2 die Saison in der Platzierungsklasse auf dem ersten Rang abschloss.
F-Jugend: Wie schon in anderen Altersklassen setzten sich auch bei den Jüngsten die Schweriner durch und standen zum Zeitpunkt des diesjährigen Saisonendes ungeschlagen(8:0 Punkte) an Platz 1 der Leistungsklasse F-Jugend. In der Platzierungsklasse konnte der Dattelner Korfball Club den ersten Platz behaupten, allerdings war die Teilnahme außer Konkurrenz, direkt dahinter befanden sich punktgleich mit dem Ersten Albatros F und SKC F3 (alle 8:4 Punkte).
Zum Glück machten es uns die bisherigen Tabellenstände leicht die Entscheidung „Tabelle einfrieren“ zu treffen, denn in den meisten Klassen waren die Erstplatzierten deutlich zu ermitteln, somit bereits im Laufe der Saison sportlich Fakten geschaffen worden und selbst weitere Spieltage hätten kaum oder gar keine Veränderungen der Platzierungen mehr ergeben.
Wir gratulieren allen Meistern recht herzlich! Wir hoffen sehr, dass uns solche Entscheidungen in Zukunft erspart bleiben und ausschließlich sportliche Resultate zu Meisterschaften führen.
Katharina Holtkotte (Öffentlichkeitsarbeit)