3 January 2019

Road to Kortrijk, Belgien

Foto: Von Berg/SGP
Im IKF Europa Cup spielen die Meister aus den verschieden europäischen Ländern gegeneinander. Für Deutschland reist diese Jahr die erste Mannschaft der SG Pagasus nach Belgien.

Pegasus reiste zum Europa Cup nach Belgien

Bergisch Gladbach. Die SG Pegasus Rommerscheid reist zum Auftakt ins Jahr 2019 nach Kortrijk (Belgien) zum Europa Cup der Internationalen Korfball Föderation (IKF). Im vergangenen Jahr gewann die erste Mannschaft der SG Pegasus in Platja d’Aro (Spanien) beim IKF Europa Cup 2018 die Bronzemedaille. Ein historischer Erfolg für den Verein. Nach dem vierten Meistertitel darf die erste Mannschaft im Januar 2019 wieder beim Europa Cup den deutschen Korfball vertreten. Das Team hofft dabei, an die Vorjahresleistung anknüpfen zu können. Das Turnier findet vom 10. - 12. Januar statt. In der Gruppenphase trifft die SG Pegasus auf den niederländischen, den ungarischen und den tschechischen Meister. Zum Auftakt wartet direkt der haushohe Turnierfavorit, Europa-Cup- Titelverteidiger und Korfbal-League-Champion, TOP Sassenheim.
Foto: Korfballfoto.de
Anschließend geht es in der Gruppenphase gegen 1908 SZAC Budapest und KK Brno aus der Tschechischen Republik. Keiner der Gegner ist für uns unbekannt, gegen jedes Team sind wir in unseren internationalen Auftritten – jedes Jahr seit 2012 – schon angetreten. Nach der Gruppenphase erwartet die SG Pegasus noch ein Überkreuz-Spiel mit der anderen Gruppe und zum Abschluss das finale Platzierungsspiel.
Für die SG Pegasus sind in Kortrijk im Einsatz: Isabel Almeida, Lena Gerlich, Ina Heinzel, Lea Hornung, Anna Orth, Johanna Peuters, Jule Scholl. Dominic Düring, Ali Enzar Hrustic, David Gebhardt, Johannes Hauffen, Thorben Hußmann, David Liepold, Timon Orth. Trainer: Fabian Kloes, Co-Trainer Steffen Müller, Teammangerin Hanna Kierdorf, Physiotherapeuten Lina Geue und Lucas Langen.
Bericht: Sebastian Wieseler
posted by Miriam Kolf (modified by Jan Weber-Winkels)