25 October 2020

In Memoriam: Korfball-WTB trauert um Otto Halberstadt

Am vergangenen Mittwoch, dem 21. Oktober 2020 verstarb der Ehrenvorsitzende des Schweriner-Korfball-Club e.V. 1967, Otto Halberstadt. Otto war seit mehr als 50 Jahren fester Bestandteil des SKC. Man sagt in Castrop-Rauxel: „Otto war der SKC“.
Aber auch weit über die Vereinsgrenzen hinaus prägte Otto Halberstadt die Geschicke des westfälischen Korfballs. Das Technische Komitee Korfball im WTB sagt „adieu, Otto“.
Wir sind alle unsäglich traurig, denn obwohl sich Otto Halberstadt schon seit Jahren seinem Kampf gegen eine schwere Krankheit entgegenstemmte, konnte er ihn nicht gewinnen.
Otto wurde 70 Jahre alt. Viel zu früh, um dem Korfball adieu zu sagen, denn er war sein Leben. Dem Vorläufer des Technischen Komitees, dem Fachausschuss Korfball im WTB, gehörte Otto Halberstadt bis 2011 als Landesschiedsrichterwart an. Im ältesten zur Verfügung stehenden Protokoll des Gremiums war er auch schon 2004 in dieser Position.
Otto war, neben vielen anderen Positionen im SKC, seit 1973 C-Lizenz-Schiedsrichter. Die Stufe zur B-Lizenz erreichte er 1978. Sein letztes Spiel als Referee leitete er am 14.12.2014 in der damaligen Oberliga im Spiel Albatros 2 gegen Grün-Weiss 2.
Mehr als 10 Jahre sorgte er dafür, dass die Schiedsrichterausbildung im Bereich des Westfälischen Turnerbundes problemlos von Statten ging. Im Liga-Ausschuss NW war Otto von 2007 bis 2011 ebenfalls für das Schiedsrichterwesen zuständig.
Wir haben Otto Halberstadt sehr viel zu verdanken. In diesem Sommer wurde er in seinem Verein zum Ehrenvorsitzenden ernannt.
Unsere Gedanken sind bei seiner Frau Monika und bei seinem Sohn Stefan.
Otto, du wirst uns fehlen.
Das Technische Komitee Korfball im Westfälischen Turnerbund
25.10.2020