11 October 2018

EM2018 | Test gegen DSC Eindhoven verloren - Türkei sagt EM ab

(JS) Jetzt also nur noch 2 Tage bis zum Start der EM. Die Generalprobe beim DSC Eindhoven haben wir zwar verloren, aber wer weiß, wofür das nicht gut war. Wir haben gelernt und sind gewarnt. Die harte Spielweise der Eindhovener hatten wir in der Vorbereitung kaum. "Das Wesentliche für Friesland festhalten und den Rest unter "gute Vorbereitung" abhaken", so lautet jetzt die Lösung. Hier die Details:

Das Spiel gegen DSC Eindoven

Es muss gestattet sein, auch dies zu sagen: Wir müssen immer eine lange Anreise zu Spielorten in den Niederlanden antreten. Unser Navi sagte uns 1,5 Stunden Fahrtzeit voraus, ehe wir am Spielort in Eindhoven eintreffen würden. Dabei war allerdings ein Unfall im Eindhovener Kreisel noch nicht passiert (in dem wir nicht verwickelt waren, aber wir waren dennoch im Stau festgehalten). Unser Wagen aus Castrop verlor dadurch 45 Minuten und erreichte die Halle 10 Min vor Anpfiff. Wilco van den Bos startete daher nicht mit dem planmässigen Team. Ausserdem galt es, Ina Heinzel und Thorben Hussmann zu ersetzten, die mit muskulären Problemen nicht spielen konnten. Ina hatte sich bei Samstags-Training, Thorben beim Liga-Spiel am Sonntag kleine Verspannungen zugezogen.
Wir spielten 2 Spiele a 3 x 10 Minuten. Im ersten Spiel sassen unsere Spieler in den ersten beiden Dritteln "noch im Auto". "Die Seele des Menschen reist nur so schnell, wie ein Pferd trabt", stimmt auch hier. Wir waren mental noch auf der Autobahn und lagen nach 20 Minuten mit 7:13 zurück. "Zuviele Gegenkörbe und zu wenige geworfen", war eine einfach Analyse. Erst im 3. Drittel kamen wir an. Zwar verloren wir auch dies, aber nur mit 2:4. Endergebnis 9:17 gegen uns.
Test 1 (oben) und 2 (unten) GER-DSC Eindhoven in der Halle Vijfkamplaan/Eindoven, 3 Fotos und Grafik: Jochen Schittkowski
Im 2. Spiel lief DSC Eindhoven mit ihrem ersten Team auf. Wir verloren die beiden ersten Drittel mit 2:4 und 2:3. Rückstand ja, aber da war mehr Gegenwehr zu spüren. Die war auch notwendig, denn der DSC Eindhoven spielte sehr körperbetont und robust. Leider warfen die Niederländer im Drittel drei 6 Körbe hintereinander. Wir hatten nicht mehr die Zeit, das aufzuholen und verloren auch Spiel 2 mit 7:16.
Die Ansprache war deutlich: "Bei einer Niederlage aus Fehlern lernen und den Rest unter "guter Vorbereitung" abhaken". Mehr bleibt nicht zu sagen, ausser: Erst um 24:00 wieder zu Hause zu sein, zeigt, welch hohen Aufwand das Team leistet und verlangt aus meiner Sicht hohen Respekt zu zollen.

Türkei sagt die EM-Teilnahme ab

Gestern Abend haben die Türken für die EM abgesagt! Der Pool C spielt also jetzt mit drei Teams. Für uns keinerlei Einfluss, aber man stelle sich vor, diese Absage wäre vor 2 Wochen passiert. Dann hätte IKF noch für einen Ersatz sorgen können. Jetzt fehlt ein Team, die drei Teams im Pool C (und die Zuschauer mit bezahlten Tickets) sind um drei Spiele ärmer. Und: Wenn man die Facebook-Fotos der türkischen Verantwortlichen sieht, erahnt man, dass diese Absage auch schon vorher absehbar war. Traurig, traurig. Grund der Absage sind Finanzengpässe im türkischen Sportverband. Meine PC-Tastatur möchte am Liebsten noch mehr kommentieren, aber weil wir hier sportlich und nicht politisch schreiben, belasse ich es bei dem oben Genannten.
Morgen geht's los nach Friesland. Wir freuen uns, hoffe Sie/Ihr auch!
PS: Heute Abend beobachtet der Bundestrainer Wilco van den Bos in Friesland unseren ersten EM-Gegner Portugal im Testspiel gegen Drachten.