7 May 2019

Deutscher Jugend Shield und die Endscheidungsspiele in der Oberliga und Regionalliga Nord-West (Teil 1)

Foto: TuS Schildgen
Vergangenes Wochenende sind wir in das erste Finalwochenende in Oer-Erkenschwick und Werne gestartet. An dieser Stelle schon mal einen großen Dank an die beiden Ausrichter, der SV Stockum und der EKC Phönix!

Tag 1

Am 04.05. fand der Deutsche Jugend Shield (DJS) in Oer-Erkenschwick statt. Dabei spielten die 2. und 3. platzierten, jeder Altersklasse, der zwei Landesturnbünde (RTB&WTB) gegeneinander. Herzlichen Glückwunsch an alle teilnegenommen Teams.

Tag 2

Am Sonntag, den 05.05.2019 fanden in der Sporthalle Lindert (Kardinal-von-Gahlen-Str.) in Werne das Relegationsspiel der Regionalliga Nord-West und das Aufstiegsspiel der Oberliga Nord-West statt. Das abschließende Highlight des Tages wird das Hinspiel der Regionalliga Playoffs zwischen dem letztjährigen DTB-Pokal Sieger KV Adler Rauxel 1 und dem letztjährigen Deutschen Meister, der SG Pegasus 1. Es versprach ein spannendes Spiel zu werden, da sich die beiden Mannschaften in der Saison keine Punkte geschenkt haben. Das Hinspiel gewann der KV Adler Rauxel 24:26. Das Rückspiel endete mit einem Korb mehr für die erste Mannschaft der SG Pegasus (23:24).

EKC Phönix 1 gegen SG Pegasus 3

Pegasus 3 machte im Hinspiel um den Aufstieg aus der Verbandsliga mit einem 11:27-Sieg gegen den EKC Phoenix aus Erkenschwick einen großen Schritt Richtung Oberliga. Um noch Aufzusteigen müsste Phönix mit 17 Körben mehr gewinnen.

HKC Albatros 1 gegen TuS Schildgen 3

Erster Schritt in Richtung Klassenerhalt ist gemacht! Am Sonntag (05.05.) konnte die 1. Mannschaft das erste Relegationsspiel um den Verbleib in der höchsten deutschen Spielklasse deutlich mit 32:14 (12:7) gegen Schildgen 3 gewinnen. Leider musste Tanja Krasemann verletzt ausgewechselt werden. Wir hoffen auf eine schnelle Genesung und wünschen gute Besserung. Der TuS Schildgen 3 muss mit 19 Körben Vorsprung nächsten Samstag zu Hause gewinnen um in die Regionalliga Nord-West aufzusteigen

KV Adler Rauxel 1 gegen SG Pegasus 1

Vor dem entscheidenden Spiel um die Deutsche Meisterschaft am Samstag in Bergisch Gladbach hat die erste Mannschaft der SG Pegasus Rommerscheid 1991 e.V. mit einem 24:29 (14:20)-Sieg im ersten Finalspiel gegen den KV Adler Rauxel beste Voraussetzungen für die Titelverteidigung geschaffen. In einem hochklassigen Finale in Werne an der Lippe überzeugten die Schwarz-Gelben vor allem in der ersten Hälfte. Bis zum Stand von 9:9 nach 12 Minuten konnte Adler in einer mit offenem Visier geführten Partie mithalten. Doch dann setzte sich Pegasus bis zur Pause vorentscheidend ab. 14:20 leuchtete nach 25 Minuten von der Anzeigetafel – 20 Körbe in einer Halbzeit, eine hervorragende Leistung. In Hälfte zwei stellten sich dann Ladehemmungen ein, die die Defensive aufzufangen wusste. Zehn Minuten gelang dem Team von Henning Peuters kein Treffer, Thorben Hußmann erlöste sein Team mit dem zwischenzeitlichen 18:22 (36.). Nun gelang es dem amtierenden Meister bis zum Schluss mindestens vier Körbe Vorsprung zu halten. Nach dem 24:29-Sieg geht das Team mit einem Fünf-Körbe-Vorsprung ins zweite und entscheidende Finalspiel.
SGP 1: Anna Orth (3 Körbe), Ina Heinzel (1), Isabel Almeida (2), Johanna Peuters (5); Ali Enzar Hrustic (2), Dominic Düring (3), Thorben Hußmann (8), David Liepold (5); Eingewechselt: Lea Hornung, David Gebhardt, Steffen Müller.
posted by Miriam Kolf