20 April 2019

17. und letzter regulärer Spieltag in der Regionalliga Nord-West

Die reguläre Saison ist beendet und die Teilnehmer der Playoffs stehen fest. Ebenfalls steht der TuS Schildgen (3.Platz.) fest für die Ausrichtung des Europa Shields im Januar 2020. Ebenfalls ein kleiner Ausblick darauf, was uns die nächsten Wochenenden im Mai erwartet und wie es für die Mannschaften weiter geht.
Foto: Tus Schildgen

HKC Albatros 1 gegen SG Pegasus 1

Die Rollen im Spiel Albatros gegen Pegasus waren klar verteilt. Während Pegasus schon für die Play-Offs qualifiziert war bestand für den HKC nur noch mit einem Sieg die Möglichkeit auf Platz 5 zu klettern und die Relegation abzuwenden. In den ersten Minuten des Spiels dominierten die Pegasuser das Spielgeschehen, dies lag zum einen an ihrer enorm hohen Trefferquote zum anderen verursachten die Albatrose zu viele Straf- und Freiwürfe. Zur Halbzeit lag die SGP somit verdient mit 22:12 in Führung. Der HKC gab sich in der zweiten Hälfte jedoch nicht geschlagen. Es gelang Pegasus in der Verteidigung stärker unter Druck zu setzen. Im Angriff spielte man aggressiver und erspielte sich eine viel Zahl von Chancen. So gelang es den Albatrosen sich noch einmal auf 3 Körbe heranzuarbeiten. Pegasus hingegen wurde immer nervös und unzufriedener mit der eigenen Leistung. Dies zeigte sich indem Würfe genommen wurden obwohl der Gegner am Boden lag - kann man machen, wenn man meint es ist nötig - und auch auf der Trainerbank wurde es hektischer. In den letzten Minuten gelang es Pegasus wieder etwas besser ihre Chancen zu verwerten. Somit gewinnt Pegasus dank der ersten Halbzeit mit 34:25.
Bericht: Jan Rzisnik (Albatros)

KV Adler Rauxel 1 gegen TuS Schildgen 1

Die TuS S1 siegte gegen den Zweitplatzierten KV Adler Rauxel überraschend klar mit einer sehr starken Leistung und daher verdient mit 18:12. Damit sicherte sich das Team von Wilco van den Bos den dritten Platz in der obersten deutschen Korfballliga und die Teilnahme am internationalen Wettbewerb, dem EuroShield 2020. Dieser wird im Januar 2020 in Bergisch Gladbach ausgetragen. Einmal mehr waren es die „jungen“ TuS-Herren, die mit ihren Treffern den Sieg sicherten; aber die TuS-Damen ließen auch nur zwei Treffer von den i.a. treffsicheren Adler-Damen zu.
Für die TuS S1 spielten: Steffen Heppekausen (5 Treffer), Elias Anand (4), Thomas Freund (3), Jan Heming (2), Stefan Eckloff (1), Theo Nowak, Jana Kierdorf (Kapitän, 3), Anne Gmerek, Hannah Freund, Ellen Hohn, Isa Hüskes. Coach Wilco van den Bos
Bericht: Anne Küpper (TuS Schildgen)

Ausblick auf die Playoffs und die Relegation

Die beiden grün markierten Teams, SG Pegasus 1 und KV Adler Rauxel 1 haben sich für die Playoffs um die Deutsche Meisterschaft qualifiziert. In den Playoffs wird es ein Hin und Rückspiel geben und danach ist endschieden wer der neue Deutsche Meister im Korfball in der Saison 2018/19 ist.
1. Spiel: 05.05.2019 in Werne/Lindert um 14:30 Uhr
2. Spiel: 11.05.2019 in Bergisch Gladbach/Ahornweg um 14:30 Uhr
In der Relegation spielt der Vorletzte, die erste Mannschaft des HKC Albatros, gegen den Zweitplatzierten der Oberliga Nord-West, den TuS Schildgen 3. Es wird ein Hin- und Rückspiel geben.
1. Spiel: 05.05.2019 in Werne/Lindert um 12:45 Uhr
2. Spiel: 11.05.2019 in Bergisch Gladbach/Ahornweg 12:45 Uhr
posted by Miriam Kolf