9 April 2019

16. Spieltag in der Regionalliga Nord-west

Der vorletzte Spieltag stand letztes Wochenende an. In Bergisch Gladbach wurde das kleine Derby zwischen dem TuS Schildgen 2 und der SG Pegasus 2 ausgetragen.
Foto: Tus Schildgen

TuS Schildgen 2 gegen SG Pegasus 2

Ein 15:14-Arbeitssieg im Duell der Zweitvertretungen verhindert aber nicht den Abstieg der TuS S2 aus der obersten deutschen Liga. Denn dieser stand schon vor dem letzten Saisonspiel fest. Aber die TuS S2 wollte die Revanche für die Hinspielniederlage und sich mit einem Sieg aus der höchsten deutschen Korfballliga verabschieden. Entsprechend offensiv startete das Team von Coach Matthias Friedel in die Partie. Nach fünf Minuten führte man mit 3:0 durch zwei Körbe von David Kutschera und einen von Marvin Schulte. Danach kam Pegasus besser in die Partie, aber die Schildgener konnten zunächst ihren Vorsprung verteidigen. Gegen Ende der ersten Hälfte drohte das Spiel aber zu kippen, Pegasus ging in der 18. Minute erstmals mit 7:6 in Führung. Aber die TuS S2 blieb im Spiel und man ging mit einem 8:8 in die Pause. In der zweiten Halbzeit war es zunächst aus TuS-Sicht das Spiel der vergebenen Chancen. Dadurch geriet man in dem ruppiger werdenden Spiel wieder in Rückstand. Aber die TuS S2 zeigte Moral und spielte einen tollen Endspurt. In den letzten vier Minuten erzielten Marvin Schulte (2) und Kapitän Lukas Michael die wichtigen Treffer zum knappen, aber hoch verdienten 15:14-Endstand.
TuS 2: David Kutschera (4), Marvin Schulte (4), Matthias Freund (2), Lukas Michael (1), Julius Peekhaus (1), Lukas Heppekausen (1), Clara Müller, Johanna Ohlig, Johanna Peekhaus (1), Isa Hüskes (1), Lisa Rolofs, Sandra Küpper. Coach: Matthias Friedel.
Bericht: Anne Küpper
posted by Miriam Kolf