18 December 2017

Spieltag #7: Schildgen schlägt Adler

Am 7. und letzten Spieltag des Jahres 2017 hat der TuS Schildgen dem KV Adler in Castrop-Rauxel die erste Saisonniederlage zugefügt. Dadurch geht nur die SG Pegasus 1 ungeschlagen in die Rückrunde. Die Rommerscheider, der Schweriner KC, Adler und Schuldgen kämpfen also in der Rückrunde um die beiden Playoff-Plätze.
Adler 1 - Schildgen 1 18:19 (9:10)
17.12.2017, 12:45 Uhr, Castrop-Rauxel: WBG-Halle, Bericht: Anne Küpper
Die TuS S1 beendet die Hinrunde in der obersten deutschen Korfball-Liga mit einem knappen, aber verdienten 19:18 (Halbzeit 10:9) gegen das bisher ungeschlagene Team KV Adler Rauxel. Es war spannend bis zur Schluss-Sekunde, als Elias Anand nervenstark einen Strafwurf zum 19:18 verwandelte. Damit liegt das Team von Coach Wilco van den Bos vor der Winterpause punktgleich mit 8:4-Punkten mit Adler (3.) auf Tabellenrang 4. Und die S1 bleibt damit im Rennen um die vorderen Plätze.
KV Adler I: folgt.
TuS Schildgen I: Elias Anand (6 Treffer), Steffen Heppekausen (4), Stefan Ecklof (4), Timo Lindlar, Jana Kierdorf (2), Ruth Broekmann (1), Anne Gmerek (1), Hannah Freund (1).

Schweriner KC 1 - TuS Schildgen 2 23:14 (11:5)
17.12.2017, 14:30 Uhr, Castrop-Rauxel: WBG-Halle, Bericht: Ina Heinzel
Im letzten Spiel des Jahres hatte die Erste des Schweriner KC den TuS Schildgen 2 zu Gast. Der Aufsteiger ist noch ohne Punkt auf dem letzten Tabellenplatz der Regionalliga. So wurden die Schweriner von Beginn an ihrer Favoritenrolle gerecht und gingen mit 10:1 in Führung. Dann war die Luft ein wenig raus, so dass Schildgen Zeit fand, um ins Spiel zu kommen und den Rückstand bis zur Halbzeit auf 11:5 zu verkürzen. Doch spannend wurde das Spiel in Halbzeit zwei nicht mehr. Konsequent bauten die Schweriner den Vorsprung immer weiter aus, so dass der Sieg zu keinem Zeitpunkt in Gefahr war. Mit einem 23:14 Sieg verabschieden sie sich in die Winterpause und sind zurzeit als zweiter der Regionalliga auf Play-Off-Kurs!
Schweriner KC I: Anna Schulte (3 Körbe), Hannah Heilmann (1), Johanna Gnutt (3), Lea Witthaus, Annika Weckendrup (1), Lucas Witthaus (3), Florian Fischer (2), Lennart Schwirtz (6), Pascal Demuth (4), Julian Zill.
TuS Schildgen II: Lukas Michael (3), Thomas Freund (3), Julius Peekhaus (3), Theo Nowak (2), Jonathan Anand, Ellen Hohn (1), Isabelle Hüskes (1), Selina Kipke (1), Johanna Peekhaus, Sandra Küpper.

SG Pegasus 1 - HKC Albatros 1 30:18
17.12.2017, 16:15 Uhr, Castrop-Rauxel, WBG-Halle, Bericht: Sebastian Wieseler
HKC Albatros 1 - SG Pegasus 1 re-live
Ein Pflichtsieg im letzten Spiel des Jahres 2017 hieß das klare Ziel für die Mannschaft von SGP-Trainergespann Fabian Kloes und Steffen Müller. Da das vorletzte Pflichtspiel vor der Reise zum IKF Europa Cup nach Platja d’Aro (Spanien) aber mehr als ein „Hauptsache irgendwie gewinnen“ hergeben sollte, gaben die Trainer vor dem Spiel Zahlen als Richtwerte aus: Mindestens 30 Körbe erzielen und maximal 12 Gegenkörbe zulassen.
Gemessen an diesen Zahlen ergibt sich auf den ersten Blick ein Bild, das dem Spielverlauf auch entspricht: Im Angriff wusste die Mannschaft trotz vieler Wechsel durchweg zu überzeugen. Fast ausnahmslos erspielte sich Pegasus hochkarätige Chancen, zwischendurch mangelte es an Trefferquote und Offensiv-Rebounds. Diese Kombination verhinderte mehr als 30 eigene Körbe. Defensiv fehlten Konsequenz und Konzentration sowohl in der Vor-Verteidigung als auch in den Eins-gegen-Eins-Duellen. So war früh im Spiel klar, dass das Zwölf-Gegenkörbe-Ziel nicht gehalten werden konnte.
Pegasus I: Johanna Peuters (6), Ina Heinzel, Isabel Almeida (5), Lea Hornung (2); Dominic Düring (2), Thorben Hußmann (5), Fabian Kloes (5), Ali Enzar Hrustic (1); Eingewechselt: Jule Scholl (1), Anna Orth (2), David Liepold (1), Sebastian Wieseler, Leon Neese.
Albatros I: folgt.