7 May 2017

SG Pegasus ist Deutscher Meister

Die SG Pegasus Rommerscheid gewinnt den Titel in der Liga Nord-West. Das Team aus Bergisch Gladbach setzte sich in der Finalserie gegen den KV Adler Rauxel mit zwei Siegen durch.
Die SG Pegasus gewann das zweite Finalspiel in Castrop-Rauxel am Sonntag mit 20:18 (11:9). Das Team um Spielertrainer Fabian Kloes blieb damit in der gesamten Hallensaison 2016/2017 ungeschlagen und darf als Deutscher Meister am Europa Cup des Korfballweltverbandes IKF in Barcelona teilnehmen. Ebenfalls im Januar findet der IKF Europa Shield statt, dort wird der Vize-Meister KV Adler Rauxel die deutschen Farben vertreten.
Die Zuschauer in der Sporthalle des Willy-Brandt-Gymnasiums sahen ein hochspannendes zweites Finalspiel. Die Gäste aus dem Rheinischen Turnerbund starteten im Vergleich zur Vorwoche unverändert, bei den Adlern begann Christoph Bressan für Maurice Grammel (Bank). Die Anfangsphase des Spiels erinnerte an das erste Duell in Odenthal: Die Westfalen kamen erneut besser aus den Startlöchern und gingen 2:0 in Führung. Im Anschluss fand Pegasus sich immer besser zurecht, drehte das Spiel und ging mit 5:9 in Führung.
Nach dem 9:11-Halbzeitstand gelang den schwarz-weiß gekleideten Gästen über zehn Spielminuten kein Korberfolg. Adler holte zwar schnell auf und erspielte sich eine Zwei-Körbe-Führung (14:12), doch der Vorjahres-Meister konnte sich nicht entscheidend absetzen. Stattdessen brach die eingewechselte Lea Hornung den Bann und erzielte den ersten SGP-Treffer der zweiten Hälfte. In der Schlussphase hatte Pegasus dann das Heft des Handelns im Griff: Adler gelang es nicht noch ein weiteres Mal einen Rückstand zu egalisieren. Das bedeutete den dritten Titel in den vergangenen fünf Jahren für die SG Pegasus Rommerscheid. Der Jubel des Teams und der mitgereisten Fans kannte keine Grenzen.
Korfball-Liga-NW-Playoffs 2. Finale
Update: In der Relegation hat sich die zweite Mannschaft der SG Pegasus Rommerscheid durch den 31:13-Sieg im Relegationshinspiel den Klassenerhalt gesichert. Der Oberligazweite KV Adler Rauxel sagte das Rückspiel ab.