3 April 2017

Spieltag #14: Vierfacher Abschied beim SKC

Vor den letzten beiden Spielen der regulären Regionalligasaison war bereits alles entschieden: Pegasus 1 und Adler 1 kämpfen um den Meistertitel, Pegasus 2 muss in die Relegation, der Schweriner KC 2 steigt ab. Der SKC nahm im letzten Saisonspiel gegen den HKC Albatros Abschied von verdienten Trainern und Spielern.
Schweriner KC 1 - HKC Albatros 24:16
02.04.2017, 14:45 Uhr, Castrop-Rauxel, ASG-Halle
Das letzte Spiel der Saison war auch gleichzeitig das letzte Spiel für Thomas Lipperheide und Alex Claus, sowie für die beiden Trainer Rüdiger Dülfer und Martin Kamphuis. Viele Zuschauer waren in die Halle gekommen, um alle Vier gebührend zu verabschieden.
In der Besprechung vor dem Spiel machten die Trainer klar, dass sie das letzte Spiel unbedingt gewinnen wollten. Obwohl es sowohl für Albatros, als auch für den SKC um nichts mehr ging, war die Motivation der Schweriner groß. Jeder wollte den Trainern einen gelungenen Abschied schenken und den beiden Akteuren auf dem Spielfeld zu möglichst vielen Körbe verhelfen. Von Beginn an zeigten die Schweriner, wer die bessere Mannschaft ist und gingen schnell mit 4:0 in Führung. Diese Führung war bis zum Ende nicht gefährdet. Zur Halbzeit stand es 16:9. Das Ziel, 30 Körbe zu werfen, konnten die Schweriner allerdings nicht erreichen. Dafür war die Trefferquote in der zweiten Halbzeit viel zu schlecht. Man gewann 24:16. Thomas Lipperheide konnte in seinem letzten Spiel 6 Körbe für den SKC beisteuern und war damit bester Werfer. 8 Minuten vor dem Ende wurden Thomas und Alex unter großem Applaus ausgewechselt und herzlich Verabschiedet. Ein emotionaler Moment vor allem für Thomas, der bereits vor 20 Jahren sein Debüt in der ersten Mannschaft des SKC gab.
SKC 1: Lennart Schwirtz (1 Korb), Thomas Lipperheide (6), Pascal Demuth (2), Alex Claus, Lucas Witthaus (3), Julian Schittkowski (4), Ina Heinzel (2), Linda Schiller (3), Karen Fuchs (2), Anna Schulte (1).

KV Adler 1 - SG Pegasus 2 20:12 (7:3)
02.04.2017, 11:15 Uhr, Castrop-Rauxel, ASG-Halle